Was ist Flüssiggas oder LPG Autogas?
Im Prinzip ist Flüssiggas oder LPG Autogas eine Mischung aus Propan und Butan. Diese Flüssiggase haben unterschiedliche Eigenschaften: Propan ist leichter und verflüssigt sich bei niedrigeren Temperaturen als Butan, das dafür aber einen höheren Energieanteil pro Volumeneinheit besitzt. Das Mischungsverhältnis beträgt marktbedingt im Sommer 40/60 (in Prozent Propan/Butan) und im Winter 60/40. Da Propan weniger Energie liefert als Butan, kommt es daher im Winter zu einem leicht höheren Verbrauch (L/100 Km) von Autogas. Des Weiteren enthält Autogas einen geringen Anteil Propylen (3-5%) - ein Nebenprodukt, das beim Raffinationsverfahren entsteht; sowie ein Geruchsmittel. Dies wird als Sicherheitsmaßnahme beigemischt, da reines Autogas geruch- und farblos ist. Autogas zeichnet sich durch einen hohen Reinheitsgrad aus. Das verhindert ein "altern" - so ist es praktisch unbegrenzt haltbar. Im Vergleich zu Benzin hat Autogas eine sehr hohe Klopffestigkeit und je nach Mischungsverhältnis eine Oktanzahl von ca. 101 bis 104 ROZ. Nach oben